MENU

Ausgeglichenheit ist Alles

Nach dem umweltbewussten Anbau und der nachfolgenden Verarbeitung überqueren die Puro-Kaffeebohnen den Ozean und kommen in unserer Rösterei an, wo sie dann ihre Farbe von hellgrün zu dunkelbraun wechseln. Das ist eine schöne Reise, bei der allerdings Kohlenstoffdioxid an die Umwelt abgegeben wird.

Und obwohl wir wollen, dass Puro-Kaffee weiterhin Ihre Seele wärmt, wollen wir doch nicht, dass er auch zur Klimaerwärmung beiträgt. Seit Anfang 2016 ist Puro-Kaffee  Balanced CO2ffee, das heißt, das beim Anbau, Mahlen, Seetransport und Rösten freigesetzte Kohlenstoffdioxid wird durch REDD+ ausgeglichen.

Offizielle Daten zur CO2-Bilanz der Vorjahre 2016 | 2017 | 2018 können hier abgerufen werden.

Status für 2019 (Letzte Aktualisierung 19. April 2019):



tonnen CO2
– Coffee Kaffee Anbau –



tonnen CO2
– Mahlen des Kaffees –



tonnen CO2
– Seetransport –



tonnen CO2
– Rösten des Kaffees –


m² Geschützter Wald
– Unterstützt lurch REDD+ –

Vermeidung der Freisetzung von gespeichertem Kohlenstoffdioxid und erneute Aufnahme von atmosphärischem CO2.

Hinweis: Derzeit ist das Puro Regenwald-Reservat in Vietnam das einzige Puro-Schutzgebiet, das als CO2-Ausgleichsprojekt aufgezogen wurde und bewirtschaftet wird.

Diese Zahlen können auch auf https://co2.coffee/puro eingesehen werden.